Reha Zentrum im Oberlinhaus

Allgemeine Links & Einstellungen

Sprachwahl

Schriftgrößen

Links zum Verein

Volltextsuche


Menschen bilden. begleiten. behandeln.

Navigation

Sie sind hier:

Seiteninhalt

Patienteninformationen

Speiseraum im Reha Zentrum im Oberlinhaus

Damit Ihr erster Tag reibungslos verläuft, bitten wir Sie, pünktlich zur vereinbarten Zeit im Reha Zentrum im Oberlinhaus zu erscheinen.
Melden Sie sich bitte zuerst bei der Anmeldung, dort erhalten Sie alle erforderlichen Informationen und Formulare.
Die Aufnahmeuntersuchungen finden in den entsprechenden Untersuchungsräumen statt. Der aufnehmende Arzt wird Ihren persönlichen Rehabilitationsplan erstellen. Dazu ist es unbedingt notwendig, dass Sie den Patientenfragebogen vollständig ausgefüllt mitbringen.

Ein Mitarbeiter wird Ihnen unser Haus vorstellen und Ihnen die Abläufe, inhaltliche Gestaltung und Zielsetzungen Ihrer Rehabilitation erklären.

Für den ersten Tag bitten wir Sie, folgende Dinge mitzubringen:

  • Patientenfragebogen
  • Alle Ihnen vorliegenden medizinischen Unterlagen, wie Laborbefunde, Röntgenaufnahmen, Computer- und Kernspintomographiebilder, EKG, EEG, Entlassungsbericht des Krankenhauses oder einen Befundbericht des behandelnden Haus- oder Facharztes
  • Vorhandene Hilfsmittel, wie z. B. Gehhilfen, Korsettagen
  • Notfallpass, Diabetiker-Ausweis, Allergikerpass, Epilepsiepass, Prothesenpass u. ä.
  • Sportbekleidung und Sportschuhe
  • Handtuch
  • Lektüre oder ähnliches für die therapiefreie Zeit

Für die Unterbringung Ihrer persönlichen Sachen steht Ihnen während der Reha-Maßnahme ein Spind zur Verfügung, hierfür ist ein Schlüsselpfand von 10 Euro zu entrichten.

Die Cafeteria in der Oberlinklinik ist täglich ab 08.30 Uhr geöffnet und bietet Ihnen die Möglichkeit, preiswert einen Imbiss einzunehmen.

Das Mittagessen erhalten Sie in unserem Speiseraum, wofür Ihnen keine Kosten entstehen. Mineralwasser steht Ihnen jederzeit kostenfrei zur Verfügung.

Nach Abschluss der therapeutischen Behandlungen endet Ihr erster Tag. In der Regel befinden Sie sich ganztägig ambulant bei uns im Haus.

Einweisung
Zur Einweisung berechtigt sind Krankenhäuser und alle niedergelassenen Fach- und Hausärzte.

Die Einweisung erfolgt beispielsweise durch:

  • Antrag auf Anschlussheilbehandlung
  • Verordnung zur medizinischen Rehabilitation
  • Ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung
  • Berufsgenossenschaftliche oder private Verordnung zur EAP

Individuelle Voraussetzungen der Patienten:

  • Erforderliche Mobilität und Belastbarkeit
  • Motivation/Motivierbarkeit
  • Zumutbare Fahrtzeit bis zur Einrichtung
  • Häusliche Versorgung muss sichergestellt sein

Eigenanteil/Zuzahlung
Kostenträger Deutsche Rentenversicherung, Berufsgenossenschaft oder Unfallversicherungsträger:

  • Es ist keine Zuzahlung zu leisten.

Kostenträger Gesetzliche Krankenkasse:

  • Pro Behandlungstag sind 10 Euro Eigenanteil zu entrichten. Diesen Betrag müssen wir Ihnen in Rechnung stellen. Bereits im Krankenhaus gezahlte Eigenanteile werden angerechnet, Sie müssen insgesamt (Krankenhausaufenthalt und Reha) für höchstens 28 Tage Eigenanteil zahlen.

Kostenträger Private Krankenversicherung:

  • Ob die Kosten in voller Höhe übernommen werden, hängt von Ihrer jeweiligen Krankenversicherung ab.

Fahrtkostenerstattung/Fahrdienst
Je nach Kostenträger der Reha-Maßnahme werden Ihnen die entstandenen Fahrtkosten erstattet.

Bei medizinischer Notwendigkeit werden unsere Patienten vom Reha eigenen Fahrdienst morgens bzw. vormittags von Zuhause abgeholt und nachmittags bzw. abends wieder nach Hause gebracht.

Nach oben

Zusätzliche Informationen

Seite drucken

Überblick über die Web-Angebote